Schülerinnen und Schüler

So bunt geht es bei uns in der Pause zu.

Herzlich Willkommen!

Kinder stark machen

Dieses Motto der Grundschule Wolfstein ist die Grundlage unserer Überlegungen, Entscheidungen und Handlungen. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, innere Stärke zu entwickeln, für sie wichtige Dinge zu lernen und Misserfolge und Konflikte zu bewältigen, um so ihr jetziges und zukünftiges Leben gut zu meistern.

Ein gutes neues Jahr 2019 (Den ausführlichen Beitrag lesen Sie bitte unter Profil „Verbraucherbildung“.)

Als Schulleiterin der Partnerschule Plus für Verbraucherbildung, die die Grundschule Wolfstein seit 2018 ist, war Rektorin Annette Pichl im Januar 2019 zum Neujahrsempfang von Minister Glauber in den Kaisersaal der Residenz München eingeladen. Neben dem Festakt konnte Frau Pichl auch ein paar Worte mit dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber wechseln.

Seit 2018 darf sich die Grundschule Wolfstein Sport-Grundschule nennen (Näheres unter Profil/Sport-Grundschule)

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen Einblicke in unsere Arbeit und unser Schulleben geben. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünsche angenehme Unterhaltung.

Annette Pichl, Rektorin

 

Auszeichnungen des letzten und diesjährigen Schuljahres
 


Spende an das Kinderhospiz

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wolfstein haben zu Anfang des Schuljahres durch zahlreich gelaufene Runden bei ihrem Sponsorenlauf eine erstaunliche Spendensumme zusammengebracht. Ein Teil davon sollte einem caritativen Zweck zugeführt werden. Die Wahl fiel auf das Kinderhospiz St. Nikolaus im Allgäu. Anja Obermeier, die Tochter von Konrektorin Petra Obermeier, macht dort zur Zeit ein Freiwilliges Soziales Jahr und stellte den Kontakt her.

Nun wurde die Spendensumme von 1250 Euro von Rektorin Annette Pichl an Anja Obermeier symbolisch übergeben. Frau Obermeier erzählte von ihrer Arbeit im Kinderhospiz und zeigte kleine Filmausschnitte, die den Schülerinnen und Schülern das Leben in einer solchen Einrichtung veranschaulichten. Der Aufenthalt dort ermöglicht betroffenen Eltern eine Zeit der Erholung, während die Kinder intensiv gepflegt und betreut werden. Lediglich ein Drittel der anfallenden Kosten werden übernommen, der Rest wird durch Spenden finanziert. Frau Obermeier bedankte sich bei den Kindern im Namen der Einrichtung.

Geschrieben von Online-Team  -  21.11.2019

„Der Busfahrer sieht dich erst, wenn du ihn auch siehst!“ ….

…. Mit diesen Worten begann  am 22.10.2019 für alle vierten Klassen das Projekt „Toter Winkel“. Herr Nedo (Polizeibeamter i.R.) und Herr Härtl (Busfahrer) stellten in eindrucksvoller Weise und anschaulich die Gefahren des Toten Winkels vor. Der ehemalige Polizist erzählte von eigenen Erfahrungen aus seiner Dienstzeit  und zeigte den Kindern anhand von Bildern, auf denen man Fahrräder, Rollstuhl oder sogar einen Fahrradhelm unter einem Bus oder LKW sah, wie ein Unfall enden könnte.

Jedes Kind durfte einmal auf dem Fahrersitz eines Neumarkter Stadtbusses platznehmen und so selbst  erkennen, dass der Bereich des Toten Winkels enorm ist.

Die Schüler lernten sowohl das richtige Ein- und Austeigen  in /aus einem Bus wie auch einige Gefahren im Bus kennen. Herr Nedo wies eindringlich daraufhin, dass  manche Plätze im Bus sehr gefährlich sein können  und somit lieber gemieden werden sollten. Auch das richtige Platzieren von Schultaschen erklärte er den Kindern.

Geschrieben von Online-Team  -  25.10.2019
Weitere Neuigkeiten anzeigen

Unsere Termine

27.11.2019 - 16:00 Uhr Elternsprechtag
02.12.2019 - 09:00 Uhr Adventskranzsegnung
02.12.2019 - 20:00 Uhr Elternbeiratssitzung
Weitere Infos

Kontakt per Mail?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail Adresse und schreiben Sie uns Ihr Anliegen!

Der direkte Draht ins Sekretariat :

09181 / 41 4 88