Schülerinnen und Schüler

So bunt geht es bei uns in der Pause zu.

Schulschließung bis einschließlich 19.04.2020

Wegen COVID-19 hat die Bayerische Staatsregierung den Unterricht an allen Schulen bis einschließlich der Osterferien eingestellt. Die Eltern der Grundschule Wolfstein wurden bereits durch Elternbriefe per Email informiert. Sollten Sie Fragen haben, so schreiben Sie uns bitte!

Notbetreuung

Sollten Sie, verehrte Eltern, in systemkritischen Berufen arbeiten und für Ihr Kind eine Notbetreuung benötigen, so melden Sie sich bitte per Email! Eine Notbetreuung ist auch in den Osterferien möglich.

 

Schuleinschreibung

Sehr geehrte Eltern unserer zukünftigen Erstklässler,

die Schuleinschreibung 2020 fand an der Grundschule Wolfstein in schriftlicher Form statt. Sollten Sie Unterlagen noch nicht abgegeben haben, so holen Sie dies bitte unverzüglich nach!

Der Unterrichtsbesuch der Vorschulkinder am 14.05.20 wird abgesagt. Wegen des Spielefests am 16.07.20 informieren Sie sich bitte auf unserer Homepage.

 

Kinder stark machen

Dieses Motto der Grundschule Wolfstein ist die Grundlage unserer Überlegungen, Entscheidungen und Handlungen. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler befähigen, innere Stärke zu entwickeln, für sie wichtige Dinge zu lernen und Misserfolge und Konflikte zu bewältigen, um so ihr jetziges und zukünftiges Leben gut zu meistern.

 

Ein gutes neues Jahr 2020

Als Schulleiterin der Partnerschule Plus für Verbraucherbildung, die die Grundschule Wolfstein seit 2018 ist, war Rektorin Annette Pichl auch im Januar 2020 zum Neujahrsempfang von Minister Glauber in den Kaisersaal der Residenz München eingeladen. Neben dem Festakt konnte Frau Pichl auch ein paar Worte mit dem Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber wechseln.

 

Seit 2018 darf sich die Grundschule Wolfstein Sport-Grundschule nennen (Näheres unter Profil/Sport-Grundschule)

Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen Einblicke in unsere Arbeit und unser Schulleben geben. Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünsche angenehme Unterhaltung.

Annette Pichl, Rektorin

 

Auszeichnungen des letzten und diesjährigen Schuljahres
 


Lebensretterinnen der DLRG erklären Baderegeln

Was bedeutet das „L“ in „DLRG“? Warum darf ich nicht mit vollem Magen in ein Schwimmbecken springen? Und wie kann ich jemanden vor dem Ertrinken retten? Diesen und anderen Fragen gingen die Klassen 1a und 1b am 11. März gemeinsam mit vier Expertinnen der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) auf den Grund.

Zunächst wurde den Kindern erklärt, was „DLRG“ eigentlich bedeutet und welche Aufgaben ein Lebensretter hat.

Anschließend erfuhren die Schüler im Spiel „1, 2 oder 3“ ganz nebenbei und mit sehr viel Spaß und Spannung einiges über das richtige Verhalten im und am Wasser.

Zuletzt lernten die Erstklässler, wie man sich als Zeuge bei einem Notfall verhält und konnten in einem Rollenspiel einen Notruf absetzen.

Als Erinnerung an den spannenden und abwechslungsreichen Workshop erhielt jede Klasse ein Baderegel-Poster und jeder Schüler zusätzlich einen Flyer und ein Comic zu den Baderegeln.

Auf einen Besuch im Schwimmbad, einen Ausflug zum Badesee oder einen Urlaub am Meer sind wir nun bestens vorbereitet!

Geschrieben von Online-Team  -  12.03.2020

Theater Pfütze

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien besuchten die Klassen 1a, 1b und 2a ein Theaterstück im Nürnberger Theater „Pfütze“. Mit dem Zug fuhren die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Daniela Holzammer, Marion Heinzl, Michaela Prechtl und unserer Freiwilligen Elea Distler zusammen mit ein paar Eltern nach Nürnberg. Dann ging es mit der Straßenbahn weiter. Dies war für viele Kinder sehr aufregend, war es doch für einige eine kleine Premiere. Beim Theater angekommen stärkten wir uns. Dann durften wir in den Aufführungsbereich und bestaunten die tolle Bühne und das Bühnenbild. Das Stück hieß „Der Besuch“. Es handelte von einer älteren Frau namens Elise und dem kleinen Emil und zeigte in witziger und zugleich tiefgründiger Art die Begegnung zweier Generationen auf und das, was man einander schenken kann, wenn man Offenheit und Neugier wagt – nämlich die Lust am Leben!

Anschließend machten wir noch einen kleinen Spaziergang durch die Stadt. Am Hauptmarkt angekommen erzählte uns Frau Heinzl die Legende vom Schönen Brunnen. Jedes Kind durfte am eisernen Ring drehen und sich etwas wünschen.

Danach ging es weiter an der Lorenzkirche vorbei und zurück zum Bahnhof, wo uns der Zug wieder zurück brachte und die Eltern ihre Kinder in Empfang nehmen durften.

 

Geschrieben von Online-Team  -  02.03.2020
Weitere Neuigkeiten anzeigen

Unsere Termine

20.04.2020 - 08:00 Uhr Probenfreie Woche 4. Klassen
Weitere Infos

Kontakt per Mail?

Hinterlassen Sie Ihre E-Mail Adresse und schreiben Sie uns Ihr Anliegen!

Der direkte Draht ins Sekretariat :

09181 / 41 4 88